Next: Leistungen Previous: Heinz Götze Kurse

Kurse mit Heinz Götze


Wildwasserkurse für offene Kanadier am Orb in Südfrankreich

Jedes Jahr um Ostern



Hausschwall, 
      Orb
Unsere Lieblingskurse. Warum? Liegt es am Wetter, das hier um diese Zeit, dank eines lokalen Kleinklimas, schon mit angenehmen Temperaturen lockt und die Obstbäume blühen lässt, während bei uns noch Daunenjacken Konjunktur haben? Liegt es an der südfranzösischen Gelassenheit, die so gar keinen Nährboden für Stress und Hektik bietet; wo die Hunde wie in Zeitlupe durch die Gassen trotten; oder liegt es am Ende nur am guten Wein?

Wie auch immer, der Kursinteressent wird sicher noch ein paar handfestere Gründe hören wollen, warum sich die weite Anreise hierher lohnt; schönes Wildwasser gibt es schliesslich auch anderswo. Richtig, das gibt's. Wildwasser, das auch für Kurse gut geeignet ist gibt es aber schon weniger! Solches, auf dem man im Frühjahr mit Neoprene-Longjohn und Paddeljacke ausreichend bekleidet ist; das dem Beginner also üppige und teure Kälteschutzkleidung wie Trockenanzüge und entsprechende Härteprüfungen erspart, findet man naturgemäss weiter südlich, z.B. im südfranzösischen Zentralmassiv.

Obstbluete,
      Orb

Und hier hat besonders der Orb einiges für sich. Wollte man einen Fluss ganz nach didaktischen Gesichtspunkten für Kurse entwerfen, einschliesslich der genannten Vorzüge für die Stimmung; es würde wohl ziemlich genau der Orb dabei herauskommen.

Er ist für unseren Bootstyp ideal - nicht zu klein und eng, nicht zu gross und kräftezehrend. Es gibt Strecken unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade (WW 1-4), jedoch kein nervenbelastendes "Stresswasser". Sein `drop and pool'- Charakter erlaubt es, in dem ruhigen Teil nach jedem Schwall alles wieder einzusammeln, was nicht auf die gewünschte Weise zu Tale treibt...Kein Schwimmer muss Angst haben in die nächsten Stromschnellen gezogen zu werden. Diese ruhigen Zonen nutzen wir um ganz entspannt an den Dingen zu feilen, die noch nicht zufriedenstellend geklappt haben, um es, so gestärkt, gleich im nächsten Schwall noch einmal zu versuchen. Der bietet fast immer mehrere Befahrungsoptionen. Wer es sich zutraut wählt die "Action-Line", wer noch unsicher ist sucht sich eine "Mogel-Route".

Hausschwall,
      Orb

Am besten lernt man ohnehin mit viel Spass und möglichst wenig Angst. Sich auf einfacherem Wasser schwierige Aufgaben zu stellen führt eher dahin als sich stets den Risiken der höchsten Schwierigkeitsgrade auszusetzen, die man glaubt bezwingen zu müssen. Einer meiner Wildwasser-Lehrer sagte in diesem Zusammenhang sein Ziel sei es eine Duldung durch den Fluss in Harmonie zu erreichen. Was kann es schöneres geben?

Hajo und Moni und Nolans baby,
      Orb




Next: Leistungen Previous: Heinz Götze Kurse